Aktuell:

MINNA goes POP

ein Musical nach „Minna von Barnhelm“ frei nach G. E. Lessing

Lieber Stolz als mich, ein Weib aus Fleisch und Blut? – Na hör'n Sie mal, dem Mann geht's wohl zu gut!

Anfang der 90er Jahre weiß Minna von Barnhelm aus Sachsen genau, was sie will: heiraten. Und zwar den westdeutschen Bänker Georg Tellheim! Der ist auch verrückt nach ihr - dennoch will er sie sitzen lassen, um sie vor ihm (und sich selbst) zu schützen. Denn er hat seinen Job verloren und wird zu Unrecht der Korruption verdächtigt. In seiner Ehre tief gekränkt nimmt er nun reißaus vor seiner Verlobten. Beim Wiedersehen in einem Berliner Hotel muss Minna ihren ganzen Witz und Charme einsetzen, um ihn daran zu hindern ihr gemeinsames Glück wegzuwerfen. Gut, dass sie Unterstützung von ihrer treuen Freundin Franziska bekommt, die dabei dem kantigen, aber herzensguten Just in die Arme läuft. Und schließlich – wir sind ja bei Lessing – spielen auch zwei Ringe eine nicht ganz unwichtige Rolle...

IMG_6357-(4)

Die Kompositionen von Natalie Hausmann mit Texten von Ingo Behne setzen dabei einen reizvollen Kontrapunkt zu Lessings sprachlicher Brillanz. Das Ensemble wird live unterstützt von drei Multi-Instrumentalisten unter der Leitung von Bettina Erchinger.

Besetzung: Leticia Thate (Minna), Thomas Hartkopf (Tellheim), Esther Unzen (Franziska), Merlin Delhaes (Just), Berthold Kogut (Wirt)

Eine Produktion von Theater Tusdoch e.V., eingerichtet durch B. Harnisch

Aufführungen: 06.02.2015 (Premiere) und 07.02.2015 jeweils 20:00 Uhr. Cafe Theater Schalotte, Behaimstraße 22, 10585 Berlin 

Eintritt: 16,00 €, erm. 12,00 €


________________________________________________________

ⓒ Theater Tusdoch, e.V., 2010 - 2012                                                                                                                kontakt